Leitung und Ansprechpartner

Leitung:


Alexandra Oehler 150 x 200


Alexandra Oehler

“Pianistin Alexandra Oehler, weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig eine kompetente Ausbildung bereits in frühen Jahren ist, denn sie selbst wurde an einer der Kaderschmieden der ehemaligen DDR, der Spezialschule für Musik in Halle/Saale, auf ein Leben als Musikerin vorbereitet. Ihr späteres Studium in Leipzig absolvierte sie mit Bravour: sie war Meisterklassenstipendiatin des Freistaates Sachsen und mehrfach prämierte Preisträgerin verschiedener internationaler Wettbewerbe. Im Anschluss folgten Konzertreisen in die ganze Welt, Festivaleinladungen, Fernsehaufnahmen, Rundfunkeinspielungen und diverse CD-Produktionen. Für ihre inzwischen 10. CD, eine Einspielung von Werken der venezolanischen Komponistin Teresa Carreño, wurde Alexandra Oehler 2014 mit dem Pizzicato SuperSonic Award geehrt. Darüber hinaus wurde ihre Biografie in das Lexikon “PianistenProfile” aufgenommen, einem Werk das 600 bedeutende Pianisten unserer Zeit porträtiert. Heute leitet Alexandra Oehler mit großer Leidenschaft die “Bachakademie Leipzig”. Hauptaufgabe der Akademie ist die Unterstützung des Thomanernachwuchses durch das Angebot eines ergänzenden und freiwilligen Übe-Unterrichts. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung und in enger Abstimmung mit den Klavierpädagogen des Thomanerchores, ihr Können zu vertiefen. Außerdem initiiert die Bachakademie Kooperationen mit Sponsoren sowie mit Orchestern und eröffnet dem Thomanernachwuchs, wie auch dem Kammerchor der Anna Magdalena Bach Grundschule, die Möglichkeit erste Bühnenerfahrung zu sammeln. Oehler fasst zusammen: “Kindern das Wesen der Musik zu vermitteln und in ihnen lebenslange Begeisterung für sie zu entfachen, ist wohl die schönste Aufgabe eines Musikpädagogen. Und beim Thomanerchor haben wir in jeder Hinsicht beste Bedingungen für einen nachhaltigen Unterricht: wir können mit begabten Schülern an hervorragenden Instrumenten üben. Was will man mehr?”

Aus dem THOMANERjournal, Ausgabe 03/2017

Kontaktaufnahme

 

stellvertretende Leitung:




Helke Oberborbeck

Auch Helke Oberborbecks musikalisches Talent wurde früh erkannt und gefördert: Bereits im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht in Jena. Schon vier Jahre später debütierte sie im Rundfunk mit Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart. Es folgte eine intensive musikalische Ausbildung auf den renommierten Spezialschulen für Musik in Weimar und später in Halle. Schon während dieser Zeit absolvierte Oberborbeck solistische Auftritte, nahm an zahlreichen Rundfunkaufnahmen sowie an Klavierwettbewerben und Meisterkursen teil. Anschließend studierte sie Klavier an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig.

Neben ihrer aktiven solistischen und auch korrepetitorischen Tätigkeit faszinierte sie schon sehr frühzeitig die Arbeit mit Kindern. Ihre erste pädagogische Wirkungsstätte war das renommierte „Rudolph Hildebrand Gymnasium“ in Markkleeberg. Die Schule mit vertieft-musikalischer Ausbildung verfügt über drei, zum Teil national und international mehrfach prämierte Chöre, die von Helke Oberborbeck über viele Jahre hinweg am Klavier in Konzerten, zu Rundfunk- und Fernsehaufnahmen begleitet wurden.

Zudem unterrichtete sie an verschiedenen Musikschulen in und um Leipzig. (Musikschule „Heinrich Schütz“ Weißenfels, Johann-Sebastian Bach Leipzig und „Ottmar Gerster“)

Neben ihrer pädagogischen Arbeit unterstützt Helke Oberborbeck junge Musiker als Korrepetitorin bei Wettbewerben, wie dem Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Seit 2015 ist sie stellvertretende Leiterin der Bachakademie Leipzig und gibt ihr Wissen und Können an junge Pianisten weiter.

 

Ansprechpartner für den Kammerchor und die Musikklassen der Anna-Magdalena-Bach Schule:



Falco Renner

 

Buchhaltung:


Martin Lessner

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an die Leitung der Bachakademie.